12/29/2014

Zum Jahresende 2014

Am 23. Dezember fand das vorerst letzte gemeinsame Training in diesem Jahr statt. Wir übten kihon, kihon ippon kumite und kata mit Fokus auf wichtige Aspekte wie shomen/hanmi,  teashi dôji ("Hand- und Fußbewegung gleichzeitig"), ansatzloses Starten ohne verräterische Bewegungen, Blick, kime und zanshin. 


Im kihon übten wir vorwiegend Block- und Stoßtechniken im Stand aus zenkutsu dachi. Die klare Unterscheidung zwischen shomen und hanmi, die Rotation der Handgelenke/Unterarme und das scharfe Zurückziehen der hikite standen dabei im Mittelpunkt.  


Wie man ohne seine Absicht zu verraten schnell und direkt angreift und auf der anderen Seite einem solchen Angriff mutig und stark begegnet, konnte dann jeder mit Partner im kihon ippon kumite versuchen. Neben der richtigen Distanz, gutem Timing und der sicheren Kontrolle der eigenen Bewegungen lenkte René auch hier die Aufmerksamkeit auf korrekte Technik und die Hüftarbeit. 

Zuletzt zeigten alle mit Taikyoku Shodan, dass sie die vorher in kihon und kumite geübten Aspekte verinnerlicht hatten. Nachdem das reguläre Training vorbei war, wurden Gruppen nach Graduierungen gebildet und jede Gruppe musste die letzte sowie die nächste Prüfungskata demonstrieren. Zum Abschluss hieß es choku zuki aus kibadachi. Allen zitterten bereits die Oberschenkel, als René endlich die letzten 10 zählte und alle ihre zuki mit starkem kiai in die heiße Luft des Dôjôs abfeuerten.  


An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitgliedern für ihre regelmäßige Trainingsteilnahme und ihre Anstrengungen bedanken. Auch gilt unser Dank allen Eltern und Familienmitglieder für ihre herzliche Unterstützung. 

Lasst uns mit viel Ehrgeiz, Motivation und Kampfgeist in ein gesundes Jahr 2015 starten!

Einen guten Rutsch euch allen & OSS!!!

Mirko&René

Keine Kommentare:

Kommentar posten